Checkliste Mountainbiketour

0

Checkliste Mountainbiketour

Wer das erste Mal eine längere Tagestour mit dem Mountainbike unternehmen möchte, ist sich in Bezug auf die hierfür favorisierte Region oder Strecke meist schneller im Klaren, als darüber, welche genauen Ausrüstungsgegenstände er dafür auf jeden Fall benötigt. Mit einer einfachen Checkliste Mountainbiketour ist es aber eine Sache weniger Minuten, die „Spreu vom Weizen“ zu trennen, Wichtiges und Notwendiges von Unnötigem zu trennen und somit nicht zu überladen oder unvorbereitet auf Eventualitäten loszufahren. Mit der folgenden Checkliste MTB vermeidet man Probleme, bevor sie entstehen.

  • Die Reifen sollten mindestens 2,25 Zoll breit sein, das sorgt für bessere Haftung
  • Bremsbeläge, Dämpfer, Federgabel, Schaltung und Steuersatz vor Tourstart überprüfen
  • Der Rucksack sollte maximal zwischen 6 bis 8 Kilogramm wiegen, mehr ist belastend
  • Wasserdichte Plastiktüten für schmutzige und saubere Sachen sowie gegen Regen
  • Bequemer und gut angepasster Helm mit Helmüberzug für Materialschutz
  • Sonnenbrille nach Möglichkeit sowohl mit dunklen als auch hellen Gläsern
  • Lange wasserdichte Handschuhe für abrupte Wetterwechsel zum Beispiel im Gebirge
  • Leichte und klein zusammen rollbare oder faltbare Regenjacke und Regenhose
  • 1 bis 2 Trikots und mehrere Unterhemden für das schichtweise „Zwiebelprinzip“
  • Bei Tagestour mit Übernachtung Probepackung Waschmittel für Handwäsche
  • Leichte, warme und schnell trocknende Fleecejacke für den Abend und die Nacht
  • Rolltuch („Buff“) als Halstuch oder Mütze, Stirnband, Sonnen- oder Mundschutz
  • Bequeme und gut passende Radschuhe, möglichst schon etwas eingelaufen
  • Zwei Paar Radsocken zum Wechseln bei Hitze, Kälte und/oder Regen
  • Bei Gebirgstouren auch Gamaschen für trockene und warme Füße
  • Trinkflasche oder Trinkblase im Rucksack, Mehrbedarf unterwegs decken
  • Trinkpulver mit Mineralien und Vitaminen oder Apfelsaftschorle
  • 1 bis 2 Müsliriegel gegen Unterzuckerung, morgens Esspausen planen
  • Ohropax für Übernachtungen in den Schlafsälen der Hütten
  • Werkzeugset mit Schläuchen, Luftpumpe, Flickzeug und Reifenheber
  • Ersatzbeläge für den Notfall, ohne Bremsen geht es niemals weiter
  • Ausreichend Kettenöl für anhaltendes Regenwetter
  • Stabiles Multitool mit passendem Kettennietstift für unterschiedliche Ketten
  • Isolierband und Kabelbinder für kaputte Schuhsohlen, Reifen und scharfes Felgenbett
  • Lampe für dunkle Tunnels, nächtliche Pannen im Dunkeln und Abende auf der Hütte
  • Taschenmesser für kleine Reparaturen und Zubereitung von Mahlzeiten
  • Kabelschloss für Pausen und Einkäufe abseits vom Rad unterwegs
  • Flip-Flops oder Sportschlappen für das Freibad im Sommer oder die Hütte
  • Lange dünne Outdoorhosen für den eventuell kühlen Abend
  • Mikrofaser-Handtuch spart Gewicht, nicht notwendig bei Übernachtung in Pensionen
  • Schlafsack aus Seide für die Übernachtung in der Hütte
  • Shampoo, Duschgel, Zahnbürste, Zahnpasta als Probepackungen
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor über 30 und Lippenschutz
  • Bargeld wird auf Hütten akzeptiert, Kreditkarten nicht immer
  • Handy samt Ladegerät und eingespeicherten Telefonnummern
  • Aspirin und ggf. persönliche Medikamente gegen Höhenprobleme oder Muskelkater

Video Checkliste Mountainbiketour

Bilder Checkliste Mountainbiketour

100%
100%
Bewertung

Checkliste Mountainbiketour - nur das Nötigste, aber alles Notwendige – diese Devise gilt für die Bekleidung und Ausrüstung, die Biker auf einen Alpencross mitnehmen müssen. Denn am Bike lassen sich lediglich die Trinkflaschen, eine Minipumpe und ein Satteltäschchen mit Reifenhebern, Ersatzschlauch und Minitool unterbringen. Alles andere muss auf den Rücken, verstaut in einem Rucksack, der ein ausreichend großes Volumen aufweisen und natürlich perfekt sitzen sollte. Gewichtsparen hat deshalb oberste Priorität, aber nur da, wo es sinnvoll ist. Denn was bringt es, wenn Sie den Fleece-Pulli zu Hause lassen und sich dann eine Erkältung auf der Abfahrt vom Pass holen. Oder den kleinen Fotoapparat, und später haben Sie kein einziges Erinnerungsfoto? In der untenstehenden Packliste hat die MB-Redaktion ihre Erfahrungen aus 16 Jahren Alpencross zusammengepackt und zeigt auch, auf was Biker verzichten können und auf was nicht.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (1 Stimmen)
    9.9
Weitersagen:

Kommentare